Das Schloss Uhyst - aus der GeschichteDas Schloss Uhyst - aus der Geschichte


Schloss Uhyst - Rückansicht

Das Schloss wurde zwischen 1738 und 1742 von Caspar Friedrich Graf von Gersdorff erbaut, letzter Schlossherr war Herbert Kluge.
Er flüchtete 1945 mit seiner Familie vor der Front und wurde im selben Jahr nach der Bodenreform enteignet.

In einem Teil der Räume zog die Uhyster Grundschule ein, auch fanden viele Flüchtlinge im Schloss Unterkunft.

Ende der 40er-Jahre begann der Umbau zur Lungenheilstätte, 1952 zogen die ersten Patienten ein, später wurde das Schloss zur Spezialklinik für Lebererkrankungen, danach Hautklinik und weitere Stationen.

Ende 1991 gab der Landkreis Hoyerswerda das Krankenhaus auf, der Leerzug erfolgte 1992. Nach der Kreisgebietsreform übernahm der Kreis Niesky die Immobilie und verkaufte an privat.